Link verschicken   Drucken
 

Über uns

Der wörtlichen Bedeutung der Worte Palliativ und Hospiz gerecht werdend, umhüllen wir bedürftige Mitmenschen in der schwersten Station ihres Lebens mit Zuwendung, dem Geschenk von Zeit, der Linderung von Schmerzen und Symptomen mit dem Ziel, einen Teil dazu beizutragen um in Würde sterben zu können.

 

Im Palliativen Bereich kümmern sich erfahrene und qualifizierte Ärzte und Pflegekräfte um die medizinischen Bedürfnisse der Patienten.

 

Es geht auch darum, die Rechte und Bedürfnisse der Sterbenden, ihrer Angehörigen und Freunde zu achten und mit Aufmerksamkeit, Fürsorge und Wahrhaftigkeit dem Sterbenden und seinen Angehörigen beizustehen, ihren Willen zu erspüren und durchzusetzen zu helfen. Viele Menschen haben den Wunsch, zu Hause sterben zu dürfen. Dieses möchten wir gern ermöglichen, im Bedarfsfall ergänzt durch den stationären Bereich, wenn der pflegerische und medizinische Bedarf die häuslichen Möglichkeiten übersteigt.

 

Im Hospizdienst bieten wir den Sterbenden und ihren Angehörigen mentale aber auch sehr praktische Handreichungen. So sehen wir unsere Hilfe darin, einfach da zu sein, den Sterbenden wahrzunehmen, bei ihm zu sitzen, vorzulesen, zu reden, zu beten oder auch gemeinsam zu schweigen. Wir können den Angehörigen in dieser Zeit einen zeitlichen Freiraum schaffen, um Dinge zu erledigen aber auch um einfach mal zu verschnaufen.

 

Wir begleiten Schwerstkranke und sterbende Menschen zu Hause, im Krankenhaus, in Pflegeheimen und im stationären Hospiz und lassen auch die Angehörigen nicht allein. Unsere MitarbeiterInnen arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Sie engagieren sich freiwillig und unentgeltlich und sind selbstverständlich der Verschwiegenheit verpflichtet. Dabei sind wir Ansprechpartner für psychische und soziale Bedürfnisse der zu begleitenden Menschen.

 

Unsere HospizmitarbeiterInnen haben eine umfassende Ausbildung erhalten und nehmen regelmäßig an Supervisionen und Weiterbildungen teil.

 

Mit unseren Hilfsangeboten stehen wir allen Menschen zur Seite, unabhängig von Religion, Herkunft oder Nationalität.

 

Neben dem amtierenden ehrenamtlichen Vorstand des Vereins sind unsere Koordinatorinnen hauptamtlich für Sie da.

 

 

Um Ihre Sorgen und Wünsche kümmern sich unsere Koordinatorinnen:
 

Frau Ulrike Sieling, examinierte Altenpflegerin,

Geboren 1974 in Zossen

 

Frau Friederike Schneider, examinierte Krankenschwester

Geboren 1985 in Stralsund

 

Wir möchten Ihnen zur Seite stehen, wenn Sie …

  • schwer erkrankt sind und Hilfe und Unterstützung brauchen

  • als Angehörige eines schwerkranken Menschen Rat und Begleitung suchen

  • nach Entlastungsangeboten suchen, weil sich die Familiensituation durch Krankheit und Tod verändert hat

  • eine Vermittlung von palliativ orientierten Pflegediensten und Schmerztherapeuten benötigen

  • einen nahestehenden Menschen verloren haben und nicht weiter wissen

  • Sie selbst das Gefühl haben, nicht mehr ermutigen, zuhören oder miteinander schweigen zu können

  • sich über die Hospizarbeit informieren möchten

  • aber auch uns unterstützen möchten