Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung

Guter Wille und Begeisterung reichen nicht aus für eine gute Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden, sowie trauernden Angehörigen.

 

Persönliche Eignung und sorgfältige Vorbereitung auf diese Tätigkeit sind unbedingte Voraussetzungen für die Arbeit als HospizbegleiterInnen. Die Ausbildung wird von einem fachlich qualifizierten Team begleitet und sehr umfassend und dabei praxisnah durchgeführt. Sie befähigt Sie zum Umgang mit Sterben, Tod und Trauer und schafft Voraussetzungen für den aktiven Einsatz in der Sterbe- und Trauerbegleitung.

 

Das Programm der Ausbildung beinhaltet z.B.:

  • Begegnungen mit dem Sterben wie auch die vielfältigen Erfahrungen mit dem Leben
  • Trauern, Trösten, Umgang mit Verlusten
  • das Gespräch in der Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Rechtliche Aspekte
  • Zeichen des herannahenden Todes
  • Bedeutung von Religion und Spiritualität in der Begleitung
  • Praktikum

 

Die Auswahl und Begrenzung der Teilnehmer sind dem Team des Hospizdienstes in Verbindung mit dem Schulungspersonal vorbehalten.

 

Das abschließende Zertifikat setzt die Teilnahme an allen Einheiten voraus.

Bei ernsthaftem Interesse Ihrerseits nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf: 03371/699177, wir freuen uns auf Sie!